Druckvorschau

Drucken

Druckdatum: 21.08.2019
Titel: Systemische Selbstfindungs-Aufstellungen
Ort: Lüneburg - Salzhausen
Beginn: 2019-09-06
Information: Helmut Laber, Praxis für Selbstfindung und beherztes Leben
Beschreibung:
Systemische Aufstellungen für Selbst-Integration verbinden mit dem wahren und eigenen, kraftvollen Wesenskern, unserem Selbst. Daraus entsteht Klarheit über die eigene Identität im Denken und Fühlen, sowie körperlichen Empfindungen und Symptomen.


Wir schauen, wo unbewusster Aufenthalt in fremden Identitäts- und Seelenräumen die Verbindung zu den eigenen Selbstanteilen blockiert.

Wir schauen, wo übernommene Energien (Seelenanteile) anderer sich im eigenen Seelenraum aufhalten und die eigene Entfaltung behindern.

Wir schauen, was die Verbindung zum eigenen Selbst blockiert.

Dabei können längst vergangene eigene Traumata auf sanfte Weise bearbeitet und losgelassen werden.

Auch im eigenen Leben unbewusst wirksame Traumata aus dem Familiensystem können erkannt und losgelassen werden.


Mit Systemischen Selbstfindungs-Aufstellungen können alle Anliegen bearbeitet und geklärt werden.



Systemische Selbstfindungs-Aufstellungen dienen:

dem Erkennen, Verstehen und Klären innerer Vorgänge,
zum Lösen unbewusster Verstrickungen in das Familien- und Ahnensystem,
zur Befreiung und Heilung des Inneren Kindes,
zum Loslassen und zur Verabschiedung Verstorbener,
zur Klärung und Heilung familiärer und partnerschaftlicher Themen,
zur Klärung und Unterstützung für Gesundung körperlicher und psychischer Symptome,
zur Verarbeitung erlebter Traumata,
zum Lösen verinnerlichter Blockaden,
zur Entmachtung verinnerlichter Glaubenssätze,
zur Klärung beruflicher und geschäftlicher Themen,
zur Integration und Entfaltung des eigenen Selbst.


Körperlich erfahrbares Abgrenzungstraining fördert die Freilegung der eigenen Kraft und die Selbstverständlichkeit gesunder Abgrenzung. 

 

Startseite